Zwetschkenknödel

image_print

Zwetschkenknödel (ca. 30 Knödel)

1/4 kg Butter
100 g Staubzucker
2 EL Vanillezucker
5 Eier
150 g Toastbrot
400 g Kartoffel
1 TL Salz
1 kg Topfen
500 g Mehl

200 g Brösel
100 g Butter
50 g Zucker
ev. Zimt

30 Zwetschken

Butter und Zucker schaumig schlagen – Eier nach und nach einrühren – Toastbrot in feine Würfel schneiden (oder reiben, oder mit mixen) und einrühren – gekochte, kalte Kartoffel pressen und zusammen mit Salz, Topfen und Mehl untermischen – Teig etwa 1 – 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen Zwetschken entsteinen und mit Würfelzucker füllen – mit nassen Händen aus dem Topfenteig eine Kugel formen, die etwas größer als die Marille ist – flach drücken und die Marille damit ummanteln – in wallendem Wasser etwa 10 – 15 min. ziehen lassen. Butter, Zucker und Brösel anrösten – Knödel darin wälzen – mit Staubzucker bestreuen.
Anstelle des Würfelzuckers kann auch die Brösel verwendet werden – anstelle der Zwetschken kann jedes andere Obst, wie Marillen, Kirschen, Erdbeeren, oder Marzipan, Schokolade, Datteln, Nüsse, oder auch gar nichts und mit Zwetschkenröster anrichten.

Zwetschkenröster

300 g Zwetschken

  50 g Zucker

1 EL Vanillezucker

2       Zitronen

20 g  Butter

Zwetschken entsteinen und in Butter zusammen mit Zitronensaft und Zucker etwa 5 min. anrösten – mit Topfenknödel oder zu Kaiserschmarrn servieren. Anstelle von Zwetschken eignen sich sehr gut auch Weintrauben, Marillen oder Kirschen.

Durchschnittliche Bewertung
5 von 5 Sternen.
Meine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

*

code