Kardinalschnitte

5 Eiweiß

1 Pr. Salz

5 EL Zucker

1 EL Stärke

5 Eigelb

1 EL Zucker

5 EL Stärke

½ l Sahne

2 EL Kaffeeessenz

20 g Schokolade

3 BL Gelantine

Eiweiß mit Salz und Zucker zu Schnee schlagen – Stärke einrühren – mit Spritzsack 9 Streifen spritzen – Eigelb und Zucker aufschlagen – Stärke einrühren – zwischen die Schneestreifen spritzen – bei 90° C etwa 50 min. backen – Ofen ausschalten und bei leicht geöffneter Ofentür weitere 2 Stunden trocknen lassen.

Sahne aufschlagen – mit aufgelöster Gelantine, Schokolade und Kaffee verrühren – zusammensetzen




Salzburger Nockerl

5 Eiweiß

2 Eigelb

30 g Zucker

1 TL Vanillezucker

1 pr Salz

2 EL Stärke

Preiselbeeren, gehobelte Mandeln

Eiweiß und Zucker mit Salz und Vanillezucker zu Schnee schlagen – Stärke und Eigelb einrühren – auf feuerfeste Form die Preiselbeeren streichen – mit Mandeln bestreuen – die Eimasse in „Nockerlform“ darauf geben – bei 200° etwa 15 min. backen.




Pitabrot

1/8 l warmes Wasser

20g Germ

1 TL Salz

250 g glattes Mehl

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren – zugedeckt etwa 2 Stunden gehen lassen – kleine Kugeln formen – ca. ½ cm dick ausrollen – rund oder oval – oder eckig – in Olivenöl beidseitig anbraten – eventuell mit Sesam bestreuen. fertig




Sachertorte

Zutaten

7  Eier

100 g   Zucker

200g Butter 

 20 g  Kakao (echt)

200 g  Schokolade

200 g Maisstärke oder Mehl

Zubereitung

Eiweiß und Zucker zu Schnee schlagen – Butter  und Zucker schaumig schlagen – Eigelb nach und nach einrühren –  Kakao dazu rühren – aufgelöste Schokolade dazu – mit Schnee und restlichen Zutaten vorsichtig vermengen – in befettete und melierte Form geben – bei 180°C ca 40 min.  backen – auskühlen – 2 mal durchschneiden – mit Marillenmarmelade füllen, zusammenbauen und glasieren  (Marmelade erst aufkochen, damit sie flüssig wird)  – kalt stellen und dann mit Schokolade glasieren.




Creme brûléé

200 ml Sahne

200 ml Milch

4 Eigelb

50g Zucker

1 Vanilleschote

Milch und Zucker mit Vanilleschote erwärmen

Eigelb und Sahne verrühren – warme Milch einrühren – in Gläser abfüllen – im Wasserbad bei ca. 90° etwa 50 min. in den Ofen stellen. Mit Zucker abflämmen




Hamburgerbrot

1 Würfel Germ

½ l Wasser

1 TL Salz

3 EL Zucker

1 kg griffiges Mehl

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten – etwa 2 Stunden zugedeckt gehen lassen – ca. 120g schwere Kugeln drehen – mit Wasser bestreichen – Sesam bestreuen – nochmals zugedeckt ungefähr eine Stunde gehen lassen – bei 170° zirka 25 min. backen – fertig




Gebrannte Mandeln

50 g Butter

150 g Zucker

300 g Mandeln

50 g ger. Mandeln

Mandeln in Butter anschwitzen – Zucker dazu geben und unter ständigem rühren warten bis der Zucker flüssig und braun wird (caramelisiert) – geriebene Mandeln unterrühren – in ein tiefes Backplech leeren und so lange weiterrühren, bis der Zucker fest geworden ist, und die Mandeln nicht mehr zusammen kleben. ACHTUNG!! Erst probieren, wenn der Zucker kalt ist, da weder die Finger, noch der Gaumen den heißen Zucker vertragen.




Biskuit

Zutaten

¼ lt    Eiweiß (ca. 6 Stk.)

50 g   Zucker

  6      Eier

50 g   Zucker

250 g Mehl

1/8 lt  Öl

Vanille

Zubereitung

Eiweiß und Zucker zu Schnee schlagen – Eier und Zucker schaumig schlagen – beides zusammen mit den restlichen Zutaten vorsichtig vermischen – in befettete und melierte Form geben und bei 180°C backen.




Käse-Sahne-Torte

1/8 lt Eiweiß (ca. 4 Stk.)

100 g Zucker

    2    Eier

500 g Topfen

6 Bl.  Gelatine

¼ l     Sahne

1 EL  Vanillezucker

Saft von

1 Zitrone

2 Orangen

Eiweiß mit der Hälfte Zucker zu Schnee schlagen – Eier mit restl. Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen – mit Topfen vermischen – Gelatine mit Zitronen- und Orangensaft auflösen und einrühren – mit Steif geschlagener Sahne und Schnee vorsichtig vermischen – Biskuitboden einmal durchschneiden – Boden zurück in die Form geben – Topfenmasse einfüllen – die zweite Biskuithälfte darauf geben und etwa 3 – 4 Stunden kühl stellen – Torte aus der Form nehmen – mit Staubzucker bestreuen und mit einem starken Kaffee genießen.




Marillenknödel (ca. 30 Knödel)

1/4 kg Butter

100 g Staubzucker

2 EL  Vanillezucker

5        Eier

150 g Toastbrot

400 g Kartoffel

1 TL  Salz

1 kg   Topfen

500 g Mehl

200 g Brösel

100 g Butter

  50 g Zucker

ev.     Zimt

30 Marillen

Butter und Zucker schaumig schlagen – Eier nach und nach einrühren – Toastbrot in feine Würfel schneiden (oder reiben, oder mit mixen)  und einrühren – gekochte, kalte Kartoffel pressen und zusammen mit Salz, Topfen und Mehl untermischen – Teig etwa 1 – 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen – Marillen entsteinen und mit Würfelzucker füllen – mit nassen Händen aus dem Topfenteig eine Kugel formen, die etwas größer als die Marille ist – flach drücken und die Marille damit ummanteln – in wallendem Wasser etwa 10 – 15 min. ziehen lassen. Butter, Zucker und Brösel anrösten – Knödel darin wälzen – mit Staubzucker bestreuen.

Anstelle des Würfelzuckers kann auch die Brösel verwendet werden – anstelle der Marillen jedes andere Obst, wie Zwetscken, Kirschen, Erdbeeren, oder Marzipan, Datteln, Nüsse, oder auch gar nichts und mit Zwetschkenröster anrichten.