Brandteig

½ l Milch

250g Butter

400g Mehl

Salz

10 Eier

Milch und Butter mit Salz aufkochen – Mehl einrühren und „abbrennen“ – bis ein glatter Teig entsteht – vom Herd nehmen und Eier nach und nach einrühren – aufspritzen und bei 200°C 15 min. backen. …oder z.B. für Kroketten verwenden.




Kiachl – ´Auszogene`

Kiachl mit Kraut ( ca. 40 stk.)

1,2 lt Milch
¼ kg Butter
3 Eier
1 EL Salz
150 g Zucker
500 g Grieß
100 g Hefe
2 kg Mehl glatt

Butter in warmer Milch auflösen Hefe dazu geben (vorsicht! Milch darf nicht zu warm sein, da sonst die Hefe abstirbt) mit restl. Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Etwa 2 Stunden zugedeckt gehen lassen ca. 100 g schwere Kugeln formen zugedeckt etwa 15 min. gehen lassen wie Pizza ausrollen in heißem Fett beidseitig backen mit Sauerkraut oder Zucker servieren.




Schokomousse

Dunkles Schokoladenmousse

200g dunkle Schokolade
100 ml Ei (2)
100 ml Eiweiß (3)
20g Zucker
¼ l Sahne
2 cl brauner Rum

Schokolade im Wasserbad erwärmen Eier mit Rum warm-kalt schlagen Schokolade unterrühren Eiweiß und Zucker zu Schnee schlagen mit geschlagener Sahne vorsichtig untermischen etwa 4 Stunden kühl stellen Nockerln formen und auf Teller anrichten.

Weißes Schokoladenmousse

200g weiße Schokolade
100 ml Ei (2)
100 ml Eiweiß (3)
20g Zucker
¼ l Sahne
2 Bl. Gelatine
2 cl weißer Rum

Schokolade im Wasserbad erwärmen Eier warm-kalt schlagen Schokolade und aufgelöste Gelatine mit rum unterrühren Eiweiß und Zucker zu Schnee schlagen mit geschlagener Sahne vorsichtig untermischen etwa 4 Stunden kühl stellen Nockerln formen und auf Teller anrichten.




Zwetschkenknödel

Zwetschkenknödel (ca. 30 Knödel)

1/4 kg Butter
100 g Staubzucker
2 EL Vanillezucker
5 Eier
150 g Toastbrot
400 g Kartoffel
1 TL Salz
1 kg Topfen
500 g Mehl

200 g Brösel
100 g Butter
50 g Zucker
ev. Zimt

30 Zwetschken

Butter und Zucker schaumig schlagen – Eier nach und nach einrühren – Toastbrot in feine Würfel schneiden (oder reiben, oder mit mixen) und einrühren – gekochte, kalte Kartoffel pressen und zusammen mit Salz, Topfen und Mehl untermischen – Teig etwa 1 – 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen Zwetschken entsteinen und mit Würfelzucker füllen – mit nassen Händen aus dem Topfenteig eine Kugel formen, die etwas größer als die Marille ist – flach drücken und die Marille damit ummanteln – in wallendem Wasser etwa 10 – 15 min. ziehen lassen. Butter, Zucker und Brösel anrösten – Knödel darin wälzen – mit Staubzucker bestreuen.
Anstelle des Würfelzuckers kann auch die Brösel verwendet werden – anstelle der Zwetschken kann jedes andere Obst, wie Marillen, Kirschen, Erdbeeren, oder Marzipan, Schokolade, Datteln, Nüsse, oder auch gar nichts und mit Zwetschkenröster anrichten.

Zwetschkenröster

300 g Zwetschken

  50 g Zucker

1 EL Vanillezucker

2       Zitronen

20 g  Butter

Zwetschken entsteinen und in Butter zusammen mit
Zitronensaft und Zucker etwa 5 min. anrösten – mit Topfenknödel oder zu
Kaiserschmarrn servieren. Anstelle von Zwetschken eignen sich sehr gut auch
Weintrauben, Marillen oder Kirschen.




Blätterteig

Butterziegel:

250g Butter

 50g
Mehl

Teig:

250g Mehl

1 Ei

Salz, Rum

0,1 l Wasser

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten
und 20 min. rasten lassen. Butter und Mehl vermischen und einen „Ziegel“ formen
– Teig ausrollen über kreuz einschneiden und Butterziegel damit einschlagen –
vorsichtig ausrollen  (nicht zu dünn – Butter darf nicht
herausgedrückt werden)
und 2fach zusammenschlagen – wieder ausrollen und
3fach zusammenschlagen. Etwa 30 min. kühl stellen – das ausrollen wiederholen.
30 min. kühl stellen. Ausrollen und beliebig backen.

TIP: 1mal ausprobieren und in Zukunft im Tiefkühlregal kaufen!! schmeckt halt nicht so gut 🙂




Marzipanrose




Topfenmousse

ca. 12 Portionen

Zutaten:

3 Eier

1 TL Vanillezucker

2 cl Zitronensaft

2 cl Orangensaft

70 g Zucker

3 Bl. Gelatine

¼ l 
Sahne

500 g Topfen

Eigelb mit Hälfte Zucker erst warm -kalt schlagen – mit Topfen, Vanillezucker, aufgelöster Gelantine, Zitronen- und Orangensaft verrühren – geschlagene Sahne und Eischnee unterheben – etwa 3 Stunden kalt stellen.

perfektes Nockerl vom Topfenmousse – bin stolz auf mich 🙂




SchokoladenmousseTorte

VORSICHT – volle viel arbeit!!!!!!

Zutaten

Teig:

8 Eier

200 g Zucker

200g Mehl

150 ml Pflanzenöl

100 g Kakaopulver

Mousse:

5 Eier

100 g Zucker

300 g Kochschokolade

4 Blatt Gelatine

300 ml Sahne

5 cl weißen Rum

Dekoration:

150 g Nussnougat

10 ml Öl

100 g Amarena Kirschen

Schokoladespäne

Schokoröllchen

50 g weiße Schokolade

150 ml Sahne

150 g Milchschokolade

Zubereitung

Teig:

Eier trennen – Eiweiß mit der Hälfte Zucker zu
Schnee schlagen. Eigelb mit dem restlichen Zucker zuerst über Dampf, dann kalt
schlagen – Öl und Kakao langsam einrühren – Mehl und Eischnee vorsichtig
untermischen – in einer befetteten, und melierten Kuchenform bei 200° C ca. 40
Minuten backen.

Mousse:

Eier trennen – Eiweiß mit der Hälfte Zucker zu
Schnee schlagen. Eigelb mit dem restlichen Zucker und dem Rum über Dampf warm
schlagen – aufgelöste Schokolade und eingeweichte Gelatine einrühren –
geschlagene Sahne und Eischnee vorsichtig unterheben.

Den abgekühlten Kuchen zwei Mal quer durchschneiden
und mit dem Mousse wieder in die Kuchenform geben. Etwa 2 Stunden kühlen.

Dekoration

Sahne aufschlagen – aufgelöste Schokolade vorsichtig einrühren und die Torte damit bestreichen  und mit Spritzsack rundherum Rosetten aufspritzen – Etwa 30 Minuten kühl stellen. Aufgelösten Nougat mit Öl verrühren und auf die Torte streichen. Mit Schokospäne panieren und mit Röllchen, Kirschen und weißer Schokolade verzieren.




Apfelpfannkuchen

¼ l Milch

5 Eier

1 pr Salz

100g Zucker

200g Mehl

1 Apfel

zum bestreuen:

Zimt

3 El Zucker

Eier trennen – Eiweiß mit Zucker zu Schnee schlagen – restl. Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten – Eischnee vorsichtig unterheben. Äpfel schälen in Spalten schneiden und in Butter anschwenken – Teig dazu geben – abgedeckt ca. 5 min. bei leichter Hitze am Herd lassen – wenden und noch mal 3 min. abgedeckt braten –  mit Zimtzucker bestreuen.

Anstelle von Äpfeln können auch andere Obstsorten verwendet werden. Nehmen wir Rosinen, können wir den Pfannkuchen zum Schluss „zerreisen“ und mit etwas Butter und Zucker in der Pfanne nochmals durchschwenken, dann haben wir KAISERSCHMARRN…

perfekter Eischnee




Mürbteig

100g Staubzucker

200g Butter

300g Mehl

1 Ei

Salz

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit Klarsichfolie einbacken und etwa 20 min. kühl stellen.